Bunter Herbst mit Grauburgunder

Ein Grauburgunder sorgt beim Wein des Monats Oktober für gute Laune im Glas. Bei Beata Krebs hat er einen „Wow!-Effekt“ ausgelöst. Die diplomierte Käse-Sommelière und Seminar-Leiterin ist Chefin an der Käsetheke eines Edeka-Supermarktes in Wesel. Kulinarischer Genuss ist ihr eine Herzensangelegenheit, mit der sie sich und anderen Menschen immer wieder Freude bereitet. Hier ihre Empfehlung, bei der mit Sicherheit kein Herbstblues aufkommt.

Weinbegleiter Ruhr: Wie heißt Ihr Lieblingswein, woher stammt er?
Beata Krebs: Derzeit ist es ein kraftvoller Grauburgunder mit 13 Volumenprozent Alkohol; ein 2018er, trocken, vom Weingut Brunnenhof in Bernkastel-Kues an der Mosel. Er ist dabei sehr fruchtig und wirkt am Gaumen weich und cremig.

Wann und bei welcher Gelegenheit haben Sie diesen Wein entdeckt?
Beata Krebs: Ein Stammkunde erzählte mir von diesem Wein und schenkte ihn mir. Ich probiere gerne neue Lebens- und Genussmittel sowie neue Gerichte aus. Abends nach der Arbeit verkostete ich den Grauburgunder. Ich dachte: ‚Wow! Ein edler Tropfen.

Grauburgunder zum Feierabend

Warum ist das Ihr Lieblingswein?
Beata Krebs: Er trinkt sich leicht und ist sehr angenehm im Abgang. Einfach ein Genuss. Der richtige Wein zum Feierabend.
Bei Wein bin ich sehr wählerisch. Mir schmeckt bei Weitem nicht alles. Wenn ich einen Wein trinke, darf ich keinen ‚Schüttelfrost‘ beim Trinken bekommen. Das mag ich nicht.

Käse-Sommelière Beata Krebs.

Beata Krebs: Mir ist schon wichtig, dass der Wein eine angenehmen Frische und  Fruchtnote hat. Guter Wein darf gerne ein bisschen mehr kosten. Wenn man sich selbst liebt, dann sollte man darauf  achten, dass man nur das Beste zu sich nimmt.

Bei welcher Gelegenheit MUSS es ein Glas Wein sein?
Beata Krebs: Bei einem geselligen Abend mit Freunden.

Worauf achten Sie bei der Weinauswahl? Was ist Ihnen wichtig?
Beata Krebs:
Mir ist schon wichtig, dass der Wein eine angenehmen Frische und  Fruchtnote hat. Guter Wein darf gerne ein bisschen mehr kosten. Wenn man sich selbst liebt, dann sollte man darauf  achten, dass man nur das Beste zu sich nimmt.

Was ist für Sie als Käse-Sommelière Ihre ganz persönliche Traumkombination Käse und Wein?
Beata Krebs: Was immer gut passt, ist Blauschimmel-, Edelpilzkäse mit einer Beerenauslese. Die Süße der Beerenauslese verträgt sich gut mit dem Salzgehalt des Käses.

Mit wem trinken Sie am liebsten ein Glas Wein zusammen?
Beata Krebs: Gerne mit mein Mann am Abend – bei Kerzenschein und gutem Käse.

Lust auf Käse und Wein? Probieren Sie fröhlich aus und werden Sie mit zwei Expertinnen an nur einem Abend Ihr eigener Kenner beim Kombinieren. Nehmen Sie Kontakt zu mir auf!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.