Crémant von der Loire zum Huhn

Crémant zum Huhn, mit dieser tollen Kombination verwöhnt uns Event-Köchin Elly von Elly’s Island beim neuen Wein & Speise-Tipp. Dafür schwelgen wir nochmals herzhaft und opulent in der Winterküche. Unsere Reise führt zunächst ins Elsass. Und es kommt nicht irgendein Federvieh zum Einsatz. „Ich verwende am liebsten das Poulet Noir, ein Schwarzfederhuhn“, verrät Elly. „Das Fleisch ist fest, Wild-ähnlich und wird nicht trocken. Ich habe das Gericht bereits mit Schaumweinen, Weißwein und auch mit Rotwein gemacht. Die erste Variante schmeckte mir am besten, da durch die Perlage das Fleisch noch zarter und feiner wird.“
Darauf lasse ich mich doch gerne ein, denn Champagner, Crémant, Cava, Spumante und Winzersekt können wunderbare Speisenbegleiter sein. Nahe liegend wäre ein Crémant d’Alsace. Die Vertreter aus den für Schaumweine zugelassenen weißen Rebsorten Pinot Gris, Pinot Blanc, Riesling, Chardonnay und Auxerrois laufen in der Region zu Hochform auf. Rosé-Crémant aus Pinot-Noir gibt es im Elsass eher nicht so viel.

Huhn badet im Crémant

Da Elly ihr Poulet Noir jedoch in einem Rosé-Crémant badet, entscheide ich mich für eine andere Region. Das ist die Stunde meines derzeitigen Lieblings-Schäumers von der Loire. Er kommt aus dem berühmten Hause Bouvet-Ladubay, es ist der Trésor Rosé Brut aus der Rebsorte Cabernet Franc. Ein in der Flasche vergorener Schaumwein nach der Champagner-Methode. Darf sich nur nicht Champagner nennen.

Dieser Crémant ist ein Fest für alle Sinne. Lachsfarben funkelt und strahlt er im Glas, elegant und zart aufsteigende Perlenschnüre sind einfach zauberhaft anzusehen. Dieses Spitzenprodukt betört mit Aromen, die an rote Früchte erinnern und ein wenig an Hefezopf (durch die Lagerung auf der Hefe). Der Clou ist der Ausbau der Grundweine in Eichenholzfässern, was diesem Crémant eine ganz besondere Note und Struktur verleiht. Am Gaumen strotzt er vor Kraft und Eleganz gleichermaßen. Er unterstreicht die kräftigen Aromen des Coq-Crémant vorzüglich. Diesen Trésor Brut Rosé muss man probiert haben!

Und nun ran an Töpfe, Flaschen und Gläser.

Coq-Crémant mit Reibekuchen und Feldsalat

Reibekuchen

1 kg Kartoffeln
2 mittelgroße Zwiebeln
3 Eier
gehackte Petersilie
Knoblauch, Salz, Pfeffer, Muskatnuss

 Kartoffeln schälen und reiben. Dann gründlich mit Wasser abspülen und abtrocknen. Die übrigen Zutaten zerkleinern und der Kartoffelmasse zufügen. Nun eine Pfanne mit Fett (Butterschmalz) erhitzen und Kartoffelpuffer abbacken.

Salat

Feldsalat
2 Schalotten
1 Hand voll Macadamianüsse
1 EL Honig, 1 EL Senf, 6 EL Walnussessig
6 EL Öl, Salz und Pfeffer

Salat putzen. Schalotten sehr fein würfeln und glasig dünsten, auskühlen lassen. Nüsse grob hacken. Aus den Dressing-Zutaten eine Soße rühren, abschmecken und alles zusammen unter den Salat mischen.

Coq

Je 200 g Pfifferlinge, Kräuterseitlinge, Champignons
300 g Schalotten,Thymian, Majoran
1,5 kg Hähnchenbrust
3 Zwiebeln
schwarzer Pfeffer
½ l Crémant Rosé
200 ml Geflügelfond, 2 B Schlagsahne, Speisestärke

Pilze säubern und putzen. Kräuterseitlinge halbieren, Champignons in Scheiben schneiden. Schalotten schälen und halbieren. Kräuter waschen, trocken tupfen, etwas Majoran zum Garnieren beiseitestellen. Restliche Kräuter fein hacken. Fleisch waschen, trocken tupfen und in Streifen schneiden. Zwiebeln schälen. Öl in einer Pfanne erhitzen. Fleisch darin rundherum anbraten, herausnehmen, mit Salz und Pfeffer würzen. Pilze im Bratfett anbraten. Schalotten und Kräuter zugeben, kurz mit garen. Crémant und Fond zugießen, aufkochen und 5 Minuten köcheln lassen. Fleisch zu den Pilzen geben. Sahne mit Stärke glattrühren. Einrühren und 2-3 Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit den Rösti anrichten und mit Majoran garnieren.

 

Lust auf weitere Beratung zum Thema Wein & Speise? Nehmen Sie Kontakt zu mir auf für individuelle Empfehlungen. Ich freue mich!