Wirsing und Wein zum Kichern

Mit Wirsing und Wein zum Kichern starten wir gut gelaunt ins neue Jahr: Unser erster 2020er-Tipp für „Wein & Speise“ führt in mediterrane Gefilde. In die Sonne träumen mit Wintergemüse und Bandnudeln.  „Die Wirsingsoße ist eine recht leichte Soße und kommt aus der zurzeit hippen Levante-Küche“, sagt Event-Köchin Elly von Elly’s Island in Gescher. „Eine Küche, die sich aus dem östlichen Mittelmeer von Tel-Aviv auf in die Welt gemacht hat – ein Schmelztiegel von kulinarischen Spins stammen aus der Levante – also Israel, Syrien, Jordanien und dem Libanon.“ Vielen noch fremd, aber köstlich.

Beim Wein bleiben wir einfach in der Region, das passt perfekt. Schmurgelnder Wirsing, Kichererbsen und Pasta stimmen Säure im Wein milde. Deshalb darf’s ein frischer, trockener bis halbtrockener Weißwein sein. Zum Beispiel eine Cuvée aus Sauvignon Blanc, Viognier und Muscat von den Golanhöhen. Oder ein fruchtiger Rosé aus der Rebsorte Shiraz (Syrah) aus derselben Region.

Israel, wo nach wie vor gut 95 Prozent der Weine koscher produziert werden unter Aufsicht eines Rabbiners, wartet mit einer spannenden Weinszene auf; bei den „Roten“ dominieren durchaus klassische Bordeaux-Rebsorten wie Cabernet Sauvignon und Merlot. Eine Besonderheit sind reinsortige Rotweine aus der Rebsorte Carignan, die man eher als Verschnittpartner aus Südfrankreich kennt.

Wer nun spontan schnabulieren möchte und keine Zeit für das Aufstöbern von Weinen aus der Levante im Fachhandel hat, kann auf andere Weine aus dem Mittelmeerraum zurückgreifen, zum Beispiel einen Grillo aus Sizilien. Oder einen Rosé aus dem südfranzösischen Languedoc.

Und nun ran an Töpfe und Gläser!

Bandnudeln mit Wirsing und Kichererbsen

300 g Wirsing
1 Zwiebel
2 EL Olivenöl
1 TL Chiliflocken
400 g Kichererbsen aus der Dose
200 ml Kochwasser von den Nudeln
2 EL Tahin (Paste aus feingemahlenen Sesamkörnern)
1-2 Zehen Knoblauch
1 Zitrone Saft ausgepresst
1 TL Meersalz
1 TL Zitronenzesten
1/2 TL Fenchelsamen

Bandnudeln

Wirsing in feine Streifen schneiden, Zwiebel fein hacken. Öl in eine heiße Pfanne geben, Zwiebeln bei mittlerer Hitze 3 Minuten glasig dünsten. Wirsing und Chiliflocken hinzugeben und etwa 6 Minuten schmoren. Ab und zu umrühren.
Bandnudeln nach Packungs-Anweisung in reichlich gesalzenem Wasser kochen.

Für die Sauce alle Zutaten in einen Mixer geben und fein pürieren.

Elly’s selbstgemachte Bandnudeln. Foto: privat

Sauce zum Gemüse geben und mit 100 ml Kochwasser der Tagliatelle aufgießen und aufkochen. Anschließend bei niedriger Hitze 5 Minuten köcheln lassen. Pasta abgießen und sofort in die Pfanne geben und mit dem Gemüse und der Sauce vermengen. Mit Parmesan und etwas Zitronenabrieb bestreuen.

Elly macht die Nudeln natürlich selbst. Hier ihr Rezept:
400 g Mehl (Type 405; also klassisches Weizenmehl))
4 EL kaltes Wasser
4 Eier
Nudelmaschine

Mehl in eine große Schüssel geben und in die Mitte eine Mulde drücken, Wasser und Eier in die Mulde geben, mit dem Löffel etwas verrühren. Mit leicht angefeuchteten Händen zu einem glatten Teig verkneten.

Nudelmaschinenwalze und Arbeitsplatte leicht bemehlen und auf größter Stufe durch die Maschine ziehen, Stufen immer enger stellen, bis eine dünne Nudelplatte entstanden ist. Diese dann durch den Bandnudel-Aufsatz schicken – und fertig!

Lust auf weitere Beratung zum Thema Wein & Speise? Nehmen Sie Kontakt zu mir auf für individuelle Empfehlungen. Ich freue mich!

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.